Liebe Freunde der Bademutter-Galerie, Corona-bedingt bleibt die aktuelle Lokation leider geschlossen

In den doch recht kleinen Räumlichkeiten sind die Abstandsregeln – speziell bei einer Vernissage – einfach nicht einzuhalten, die Schliessung wurde unumgänglich. Wir werden deshalb zunächst unser Online-Angebot erweitern, für das kommende Jahr sind Ausstellungen an verschiedenen Standorten Wismars ins Auge gefasst. Wir danken allen Freunden der Galerie sowie den Künstlerinnen und Künstlern für die schöne und spannende Zeit und würden uns freuen, dies vorerst auch ohne feste Lokation irgendwie fortsetzen zu können...

                                                                                                           Herzlichst Heike Seyer und Rudolf Schiffer

 


„Corona Sorglos“

Christian Pursch

Unlimitierte Edition
Papierformat: ca. 16,5 cm × 11,5 cm 220 g Fabriano „Rosaspina“ Bütten-Karton, Buchdruckfarbe schwarz

 

Dieses und weitere Motive sind ab sofort unter Kunstwerke kaufen in unserem Online-Shop erhältlich.



"WAS DU SIEHST"

Beendete Ausstellung

(6. bis 29. März 2020)

 

Carola Römer malt seit ungefähr 1991. In den 90ern war sie in der Malgruppe der „Schlumper“ in Hamburg aktiv. Dort konnte sie viele Anregungen mitnehmen, die erst heute zum Tragen kommen.

 

Nach einer Pause von 15 Jahren, war nach mehreren Malkurserfahrungen 2014 die Teilnahme an dem Workshop „Experimentelles Malen“
bei Grit Gerstmann der Katalysator für die bis heute ungebrochene Freude an der Gestaltung mit Trägersubstanz, Naturmaterialien und Farbpigmenten.
Die Kombination von Farbe und Erhabenheit, von Wasser mit Öl, von Öl mit Wasser, von ? mit ? ist unendlich, lässt immer wieder Neues entstehen und die Begeisterung am Tun vermitteln. Mehr Infos in der Ostsee-Zeitung, vielen Dank dafür.

Carola Römer, wohnhaft vorwiegend in Hamburg,  ist in

Gehlenbeck (b. Lübbecke, 2 Jahre),
Heiligenhaus (b. Düsseldorf, 4 Jahre) und München (15 Jahre) aufgewachsen.

In München hat sie Deutsch und Kunst für das Lehramt an Grundschulen studiert, war Ende der 70er zwei Jahre in Berlin, um nach einer Ausbildung zur Feinmechanikerin, in Hamburg sesshaft zu werden.

Nach Wismar kam sie 2019 aus einer Laune heraus und arbeitet zurzeit im Landkreis Rostock im sozialen Bereich.

Geboren wurde Carola Römer 1953 in Magdeburg.

carola.roemer@t-online.de
Mobil: 0172-4082061



"RETTE MICH!"

Beendete Ausstellung

(17. Januar bis 8. Februar 2020)

Es kamen Gemälde, Zeichnungen und Grafiken verschiedener KünstlerInnen zur Versteigerung.

Die Werke stammen aus dem Nachlass des Malers Wolfgang Lücke.

Am 8. Februar lud dann der Auktionator Stefan Müller zur Versteigerung in die BademutterGalerie ein.

Infos auch bei Wismar-TV, vielen Dank dafür!

 

Bademutterstr. 18, Wismar-Altstadt



NACHSICHT

NOV. 2018 – NOV. 2019

Beendete Ausstellung

(13. Dez. 2019 bis 12. Jan. 2020) mit allen Künstlern der BademutterGalerie aus den vergangenen 2 Jahren.

 

Rikkie.S
Carsten Rennecke
Christian Pursch
Steffen Czech
Yona Lax
Hanjo Volster
Jana Esperling
Evelina Boger
Rudi Schiffer
Heike Seyer
Gloria Michaela Meyer
Anja J.

 

Bademutterstr. 18, Wismar-Altstadt



Gloria Michaela Meyer

Kunsttherapeutin, Dipl.

  • chinesische Tuschmalerei auf Yuang Reispaier
  • unique bookart
  • Schalenobjekte aus Seidenpapier und Tüll

Schiefe Krönchen

Beendete Ausstellung

(1. Nov. bis 29. Nov. 2019)

Bademutterstr. 18, Wismar-Altstadt

Birte Bernstein – Erzählkunst zur Vernissage in der Bademuttergalerie.
"Prinzssinnen haben ein starkes Klischee: lange blonde Haare, eitel und naiv, das Stupsnäschen mitunter ganz schön hoch... es geht um Prinzessinnen an diesem Abend. Die Bademuttergalerie lädt zur Vernissage mit Bildern und Objekten zu prinzessinnenhaften Schönheiten, ich erzähle dazu passend. Auch scheinbar unpassend. In jedem Falle geht es um (schiefe) Krönchen, die uns allen auf dem Kopf sitzen. Und zuweilen verrutschen. Die noch strahlen oder auch mal poliert werden müssen. Sind wir nicht alle ein bisschen Prinz(essin)?"



Verliebt in's Detail

Beendete Ausstellung

(18. bis 27. Oktober 2019)

Historische Eisenbahnmodelle von der Konstruktion bis zum fertigen Kleinod.

Bademutterstr. 18, Wismar-Altstadt



Beendete Austellung SWCHRAZ – WSESI ...subjektive Wirklichkeiten...

(16. August bis 6. September 2019)

Bademutterstr. 18, Wismar-Altstadt

Jana Esperling (rechts) und

Evelina Boger (Mitte), Zeichnungen und Fotografie.

 

„Nach eienr Stidue der Uinverstiät Cmabridge ist es eagl,
in wlehcer Reiehnfogle die Bchusteban in Wöretrn vokrmomen.“



Beendete Fotoausstellung

(19. Juli bis 9. August 2019)
Bademutterstr. 18, Wismar-Altstadt

Mehr Infos in der Ostsee-Zeitung "...Hommage an Wismar", vielen Dank an alle Beteiligten!



Beendete Ausstellung

(7. Juni bis 4. Juli 2019)

Bademutterstr. 18, Wismar-Altstadt

Die Künstlerin Birgit Yona Lax lebt und arbeitet in Kerpen bei Köln. Sie gestaltet ihre Werke mit Pastellkreide, Acryl und Aquarellstiften.
Die Motive sind sehr naturverbunden, vielleicht auch deshalb, weil sie eine leidenschaftliche Kletterin ist und sich in der freien Natur sehr wohl fühlt. Bei ihren Bildern hat man das Gefühl, in die wunderbare Welt der Phantasie einzutauchen – mehr

Impressionen bei Wismar-TV, herzlichen Dank dafür!



Beendete Ausstellung

(29. März bis 2. Mai 2019)

Bademutterstr. 18, Wismar-Altstadt

Steffen Czech, Christian Pursch und Carsten Rennecke (Künstler-Kollektiv "Duktus") zeigten ihre Werke – abstrakt, aufgeräumt, weltpolitisch, surrealistisch..., einfach eine wundervolle und sehr sehenswerte Mischung.